how to make your own website for free


Brot

Happy Klima Snacks / Basics


Es gibt für mich nichts Herrlicheres, als Teig zu machen. Das ist so etwas Grundsätzliches. Du hast wenige, elementare Zutaten, die seit Jahrtausenden die Menschheit am Leben erhalten. Du knetest oder rührst, gibst deine Kraft und Energie in das Backwerk. Es ist auch für Backneulinge ein flottes Erfolgserlebnis und der Gang zum „SB-Bäcker“ gehört der Vergangenheit an.
Ganz großes Klimaküchen-Kino. Wichtig bloß: Dem Brot zum Gehen Zeit geben. Und: Mit der Flüssigkeit etwas geizen und „fühlen“, wann du mehr Wasser brauchst. Zu viel Mehl macht den Teig zu trocken, zu viel Wasser zu „kletschig“.

Nordisches Roggenbrot

 Eines der simpelsten "Sauerteig"-Fakes, die es gibt.
Einfach alles zusammenmischen und 2-3 Tage warten.
Es geht von allein und schmeckt säuerlich-kernig.

1

Zutaten 

Für 1 Brot

150 g Roggenschrot
150 g Roggenmehl
125 g Weizenvollkornmehl
100 g geschroteter Leinsamen
75 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
5 g frische Hefe
100 ml Sojaghurt (s. u.)
100 ml Bier (alternativ: Wasserkefir, etwas Brottrunk oder Okara)
300 ml Wasser
1 guter TL Salz

2

So geht's

Alles miteinander vermengen und bis zu 3 Tage in einer Schüssel abgedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen. Anschließend 45 Min. bei 180 Grad
abbacken.

3

Zeit und Zubehör

insg. 2–3 Tage
Teigschüssel, Backblech

Knäcke

Unverzichtbar in der „Snack“-Box. Das gehaltvolle Knäcke hat es in sich und hält sich auch prima.

1

Zutaten

Für 1 Blech

120 g Mehlmix aus Mais, Buchweizen und Dinkel
120 g Hafer-/Hirseflocken
70 g Sonnenblumen-, Kürbiskern-Mix
50 g Sesam
1 TL Salz
250 ml Wasser
2 EL Olivenöl
1 EL Hefeflocken 

2

So geht's

Teig kneten und 10 Min. stehen lassen.

Auf Backpapier schön dünn verteilen, ausrollen mittels einer Flasche und unter Zuhilfenahme von Backpapier. Erst einmal 10 Min. bei 160 Grad backen.

Den Teig mit dem Pizzarädchen in gewünschte Portionsgrößen teilen und erneut für die zunächst 30 Minuten backen, dann das Gebäck umdrehen und von der Unterseite noch einmal knapp 10 Minuten zu Ende backen. 

3

Zeit und Zubehör

Insg. 1,5 Std.
Teigschüssel, Backblech, Flasche

Soda Bread

Wenn´s mal noch schneller gehen muss – das geht ohne Gehen.

1

Zutaten

Für 1 Brot

225 g Mehl
25 g Kleie oder Grieß
1 TL Backpulver
1 TL Natron
300 g Sojaghurt
1 dl Wasser mit Leinsaat und 1 EL Sojamehl vermengt
Salz, Essig
Kräuter

2

So geht's

Alles zu einem glatten Teig vermengen und zu einem hübschen Laib formen. Mit dem Messer auf der Oberseite einschneiden.

3

Zeit und Zubehör

200 Grad, 30 Min.
Insg. 45 Min.
Teigschüssel, Backblech

Sauerteig-Brot

Einen enorm einfachen Sauerteigansatz habe ich in Schweden bei Mekto Ganić entdeckt. Der geht so:

1

Zutaten

Ansatz

1 geriebener Apfel
1 dl Wasser
1 dl Mehl

Das Brot dazu
2 dl Sauerteig
7 dl Wasser
9 dl Mehl (Buchweizen, Dinkel, Weizenvollkorn)
1 dl Sirup
1 guter TL Salz

Brotgewürze und Saaten nach Belieben

2

So geht's

• Vermengen und in ein Schraubglas geben. Nicht verschließen, sondern mit einem Tuch abdecken.
• 3 Tage stehen lassen. Bilden sich Blasen? Dann 1 dl Wasser und 1 dl Mehl hinzufügen und weitere 24 Stunden stehen lassen.
• Nun ist der Ansatz fertig zum Abbacken. Nimm 1–2 dl je nach Rezept und stelle den Rest in den Kühlschrank (oder friere ihn ein) und füttere ihn alle 7 Tage mit 1 dl Wasser und 1 dl Mehl.

 Für das Brot:
• Zutaten mischen und in der Form nochmals über Nacht gehen lassen.
• Anschließend bei 200 Grad 1–1,5 Stunde(n) abbacken.

3

Zeit und Zubehör

Insg. 5 Tage
Teigschüssel, Backblech, Dezilitermaß

Sterntaler

Unser „Maskottchen“ der Klimafreundlich-Küche: Schöne, simple und schnelle Variante aus einem Teig, den man auch gut in
der Pfanne anbraten kann. Hier als „Stern“, weil es so gut als Beilage für die „Pots“ passt, prima auch „To Go“ und als Snack oder natürlich hübsch verpackt im Schraubglas oder in der Butterbrot-Tüte: zum Verschenken unserer Klimafreundlich-Küchen-Idee.

1

Zutaten

Für 1 Backblech

240 g helles Mehl
1/2 TL Backpulver
2 TL Brotgewürz
1/2 TL Salz
50 ml Olivenöl
Schuss Essig
120 ml Wasser

2

So geht's

• Teig herstellen und entweder in der Pfanne zu „Chapatis“ backen (hier dann gern indische Gewürze statt Brotgewürz nehmen), oder, was in der Klimafreundlich-Küche gut kommt: Sterntaler herstellen.
• Den Teig ausrollen und mit Sternformen ausstechen.
• 15 Min. bei 180 Grad backen.

3

Zeit und Zubehör

Insg. 45 Min.
Teigschüssel, Flasche, Ausstecher, Backblech

"Bullar"

Stell dir vor, es ist frühes Frühjahr und Geburtstagskaffee. Für einen Obstkuchen
ist es zu früh und für Weihnachtskuchen zu spät. Und Schoki ist so wenig
klimafreundlich. Hier die ultimativen deutsch-schwedischen Bullar (Zimtschnecken),
die immer gehen.

1

Zutaten

Teig
470 g (Weizen-)Mehl (hier lohnt helles Mehl)
1 Würfel frische Hefe
50 g Bio-Rübenzucker
250 ml Hafermilch
100 g Margarine
1 guter TL Salz
1 gute Prise Karadamom

Füllung
Einige Trockenfrüchte, gern vorher zum Beispiel in Pflaumen-Amaretto (> das Rezept findest du im Buch "Klimafreundlich-Küche :->)
eingelegt
Etwas Margarine
Kardamom, Zimt

2

So geht's

• Vorteig herstellen, indem man Mehl in eine Teigschüssel gibt und in der eine Kuhle macht, die Hefe zerbröselt und mit lauwarmer Milch und etwas Zucker anmischt.
• 10–20 Min. stehen lassen.
• Die restlichen Zutaten hinzufügen und gut durchkneten. Der Teig sollte sich von den Fingern lösen. Mindestens eine Stunde in einer abgedeckten Teigschüssel ruhen lassen.
• Ausrollen (am einfachsten in 2 Portionen und mithilfe einer Glasflasche) und mit Margarine bestreichen, die gewürfelten Trockenfrüchte aufbringen und mit Zimt und Kardamom würzen. Von einer Seite her aufrollen und in
ungefähr 1 cm dicke Streifen schneiden.
• Aufs Backblech legen und gute 20 Min. bei 180 Grad goldbraun backen.

3

Zeit und Zubehör

Insg. 2 Std.
Teigschüssel, Brett zum Ausrollen, Flasche, Messer, Backblech

No Knead Bread

Ein Klassiker aus den USA, jetzt noch besser durch noch längeres Stehenlassen. Das genialste Brot für den geringsten Arbeitseinsatz.
Abwarten sorgt hier für ein fantastisches Ergebnis.

1

Zutaten

400 g Mehl (am besten: 100 g Roggen, 100 g Dinkel, 200 g Weizenvollkorn)
Körner nach Belieben
ein halber TL Trockenhefe
300 ml Wasser
1 TL Salz

2

So geht's

• Alles zu einem gut mit einem Löffel verrührbaren Teig (nicht zu flüssig, nicht zu fest) verrühren.
• Gern 2-3 Tage in einer Schüssel mit Decken stehen lassen.
• In eine feuerfeste Form geben, die du zuvor mit Margarine und Haferflocken gefettet hast.
• Am besten noch einen Deckel auf die Form geben und damit rund 35 min bei 200 Grad backen.
• Deckel entfernen und noch mal 15-20 min gar backen. Das Brot bekommt dadurch eine krosse Kruste.

3

Zeit und Zubehör

Teig rühren selbst: wenige Minuten, Warten durch das Gehen des Teigs
Teigschüssel, feuerfeste Ofenform.